Jahresdienstbesprechung

der Löschgruppe Mellrich

am 3. März 2018

Wie immer: zum Vergrößern Bilder anklicken!

Zur Jahresdienstbesprechung traf sich die Löschgruppe Mellrich im Landgasthof Pöppelbaum. Löschgruppenführer Jochen Grae-Budde eröffnete das Treffen mit Nachdenklichem über einen Einsatz in extremer Situation, der das Leben eines Feuerwehrkameraden entscheidend verändert hatte. Nachdem stv. Löschgruppenführer Michél Schulz das Protokoll der Jahresdienstbesprechung 2017 verlesen und Löschgruppenführer Jochen Grae-Budde in seinem Jahresrückblick auf 26 Einsätze und 307 geleistete Einsatzstunden hingewiesen hatte, erklärte der Sprecher der Ehrenabteilung, Franz Grae: Wir brauchen Nachschub, wir sind zu klein! Dann folgten durch Gemeindebrandinspektor Rafael Schmidt Ehrungen und Beförderungen.
Für ihre feuerwehrtechnischen Leistungsnachweise wurden mit den Feuerwehrleistungsabzeichen geehrt:
Sonderstufe in Gold mit rotem Grund: Hauptfeuerwehrmann Oliver Redder ,
Unterbrandmeister Franz-Josef Grae, Unterbrandmeister Sebastian Brzuska;
Sonderstufe in Gold mit grünem Grund: Unterbrandmeister Carsten Riekötter,
Sonderstufe in Gold mit gelbem Grund: Oberbrandmeister Jochen Grae-Budde.
Mit Erfolg hatte Sebastian Brzuska den Truppführerlehrgang bestanden. Jochen Grae-Budde nahm an einem Seminar "Gebäudeschaden/Einsturz" beim Institut der Feuerwehr NRW in Münster teil. Lars Vätter und Manuel Mendelin wurden zu Oberfeuerwehrmännern befördert.
Die Arbeit in der Löschgruppe Mellrich begeistert Lars Vätter. So nahm er an Lehrgängen wie Ausbildung für "Arbeiten mit der Motorsäge und der Durchführung von Baumarbeiten", ferner "Absturzsicherung" und "Atemschutzgeräteträger" teil. Die Nachwuchsförderung gehört zu den vorrangigen Zielen in der Löschgruppe Mellrich. Deshalb freute sich Gemeindebrandinspektor Rafael Schmidt, dass mit Moritz Schwietzer, Hannes Sehrbrock und Fabian Teutenberg jetzt drei junge Nachwuchskräfte als Feuerwehrmannanwärter zur Verfügung stehen. Er betonte: Für die Löschgruppe Mellrich sei das ein positiver Trend. Die junge Generation muss durch Vorbild, Pflicht gefordert und gefördert werden.
Gemeindebrandinspektor Schmidt gab dann eine Ausblick über geplante Anschaffungen von neuen Fahrzeugen. Ferner wies er auf die Gerätehausproblematik, in die langsam Bewegung komme: In diesem Jahr wird sich einiges tun, so Schmidt. Michél Schulz gab bekannt, dass die Wettkämpfe in Esbeck am 5. Mai stattfinden werden. Dafür sollen zwei Gruppen an den Start gehen. Das Sommerfest der Löschgruppe Mellrich wird als Fahrradtour von Brilon nach Mellrich gestaltet. Der Abschluss ist am Feuerwehrgerätehaus in Mellrich. Näheres wird rechtzeitig bekannt gegeben. Ortsvorsteher Franz-Josef Grae lobte das Engagement der Löschgruppe Mellrich und bedankte sich im Namen aller Mellricher für den geleisteten Einsatz. Eine gemeinsame Übung mit der Löschgruppe Waldhausen am 13. April und die Großübung des Löschzuges 2 am 9. Mai soll die Leistungs- und Einsatzfähigkeit unter Beweis stellen.
Reinhard Priesnitz

Weitere Fotos finden Sie hier.